Studienzentren

In Finnland gibt es 11 Studienzentren, in deren Hintergrund zahlreiche Bürgerorganisationen, Parteien und Gewerkschaften wirken. Die Studienzentren bieten ihren Mitgliedsorganisationen Leistungen in den Bereichen Bildung, Kultur und Entwicklung und vermitteln Zuschüsse für Bildungsgänge, die von den Organisationen selbst realisiert werden.

Die nachfolgende Liste enthält Informationen zu verschiedenen Studienzentren:

Der Demokratische Bildungsverein DSL (Demokraattinen Sivistysliitto) und das vom Verein getragene Studienzentrum fördern das eigenständige Studium von Friedensidealen sowie humanistischem, demokratischem und sozialistischem Gedankengut. Weiterhin erhalten Interessierte einen Einblick in die auf diesen Idealen basierende Entwicklung von Kultur, Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. Der Verein organisiert Bildungs- und Kulturarbeit speziell in Zusammenarbeit mit linken Arbeiterorganisationen und anderen Bürgerinitiativen. DSL fördert die marxistische Forschung und veröffentlicht entsprechende Literatur sowie Studien- und Diskussionsmaterial.

KANSIO realisiert allgemeinbildende Maßnahmen in Zusammenarbeit mit etwa einhundert Mitgliedsorganisationen, die der Nationalen Sammlungspartei Finnlands nahestehen.

Das Studienzentrum des Hauses der kirchlichen Dienste (Kirkkopalvelujen Opintokeskus) bietet Leistungen für Kirchengemeinden und christliche Organisationen. Mit seinem Bildungsangebot unterstützt es Kirchengemeinden bei der Bewältigung ihrer Aufgaben und Entwicklungsherausforderungen. Es werden auch maßgeschneiderte Kurse und Entwicklungsprojekte angeboten. Das Studienzentrum des Hauses für kirchliche Dienste unterstützt das Bildungsangebot seiner Mitgliedsgemeinschaften und Studienorganisationen durch finanzielle Zuschüsse. Das Studienzentrum wird vom Haus für kirchliche Dienste getragen.

KSL-Studienzentrum Träger des KSL-Studienzentrums ist der Verband für Volksbildung KSL (Kansan Sivistystyön Liitto). Die Mitglieder von KSL sind landesweite Organisationen, Gewerkschaften (Baugewerkschaft, Lebensmittelgewerkschaft und Dienstleistungsgewerkschaft) und Bürgerorganisationen.

Das OK-Studienzentrum organisiert Bildungsveranstaltungen für 64 landesweite Bürgerorganisationen und arbeitet mit Patienten- und Bürgerorganisationen, Erziehungs- und Kulturvereinen, weltanschaulich ausgerichteten Gemeinschaften sowie Beratungs- und Naturorganisationen zusammen. All diesen Organisationen ist ihre parteipolitische Unabhängigkeit gemeinsam.

Das Studienzentrum des Ländlichen Bildungsverbands MSL (Maaseudun Sivistysliitto) bietet Maßnahmen zur gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung des ländlichen Raums. Die Kulturabteilung von MSL veranstaltet Ausstellungen, multikünstlerische Veranstaltungen, Seminare und Schreibwettbewerbe. Das MSL-Studienzentrum wird vom Ländlichen Bildungsverband getragen, dessen Arbeit sich am Bildungsbegriff von Santeri Alkio orientiert.

Das Bildungsangebot von Svenska Studiecentralenin (schwedischsprachiges Studienzentrum) zielt auf die Förderung von Wohlstand, Engagement und gesellschaftlicher Verantwortung. SSC vertritt die Interessen der finnlandschwedischen Bürger- und Lokalorganisationen. Das Studienzentrum ruft neue Projekte ins Leben, bietet flexible Lernumgebungen und entwickelt Kompetenznetzwerke. SSC wird von Svenska folkskolans vänner und Svenska studieförbundet getragen.

Das Studienzentrum TJS ist eine gemeinschaftliche Bildungs- und Dienstleistungsorganisation von AKAVA (Zentralorganisation der Gewerkschaften für akademische Berufe) und STTK (Dachverband der Angestellten). Ziele des Studienzentrums sind die Unterstützung der Gewerkschaftsarbeit und die Kompetenzentwicklung von Angestellten. Träger ist der Bildungsverband der Angestelltenorganisationen TJS (Toimihenkilöjärjestöjen Sivistysliitto).

Das TJS-Studienzentrum bietet seinen Mitgliedsorganisationen und anderen an Erwachsenenbildung Interessierten ein umfangreiches Bildungs- und Kulturangebot sowie Beratungsleistungen bezüglich Studienförderung und staatlicher Unterstützung. Mitglieder sind der Zentralverband der finnischen Gewerkschaften (SAK), die Sozialdemokratische Partei Finnlands und ihre Schwesterorganisationen. TSL zielt in seiner Arbeit auf die Förderung von Bildungsgleichheit, Toleranz und Demokratie. Träger des TSL ist der Arbeiterbildungsverband TSL (Työväen Sivistysliitto).

Das Grüne Bildungs- und Studienzentrum ViSiO (Vihreä Sivistys- ja Opintokeskus) bietet Schulungen für grüne Organisationen, Bürgerinitiativen und Immigrantenvereine. Schulungsthemen sind nachhaltige Entwicklung, Vereinsarbeit und Bürgerarbeit. ViSiO wird vom Grünen Bildungsverband getragen.

Bildungsverband und Studienzentrum Bürgerforum (Kansalaisfoorumi) agieren in der gemeinschaftlichen und kulturellen Bildungsarbeit sowie in der Entwicklung von Bürger- und Organisationsarbeit. Zu den Mitgliedsorganisationen zählen u. a. Jugend- und Kulturorganisationen, Musikverbände, der Amateurtheaterverband und der Seniorenverband.